Einschulung Schuljahr 2017/2018

Wir freuen uns über die vielen netten neuen Kinder!

Am 31. August war es soweit: zwei „1. Klassen“ strömten halb schüchtern, halb fröhlich in die Michaelschule. Die Einschulung begann mit einem liebevoll vorbereiteten schönen Gottesdienst, in dem die Kinder begrüßt und gesegnet wurden. Das Thema der Texte und Lieder drehte sich natürlich um die neue und aufregende Situation der Einschulung.

Nach dem Gottesdienst wurden die neuen Kinder in ihre Klassen aufgeteilt und gingen – gefolgt von vielen aufgeregten Eltern, Omas, Opas, Geschwistern, Tanten, Onkeln etc. – in die Haydnstraße. Dort liegen die Klassenräume der neuen 1. Klassen.

Während die Erstklässler ihre ersten Stunden im Unterrichtsraum verbrachten und so langsam Mitschülerinnen und Mitschüler sowie ihre Lehrerin kennen lernen durften, wurden die neuen Eltern aus den Reihen der Zweitklässler-Familien traditionell bewirtet. Kaffee und eine Unmenge wunderbarster Kuchen ließen keine kulinarischen Wünsche offen, und so verflog die Zeit bei netten Gesprächen im Nu.

Nach der Ankündigung unseres Schulleiters Claus Trautmann, dass die Kinder in wenigen Minuten fertig seien, bildete sich um den Ausgang der Haydnstr. eine große Traube aus Eltern, die ihre Kinder erwarteten. Und dann kamen sie heraus – stolz, lächelnd und mit den Augen schon Mama und Papa suchend – unsere neuen Erstklässler! Und nicht minder stolz waren die Eltern.

Wir freuen uns, so viele nette neue Kinder und ihre Eltern an der Michaelschule begrüßen zu dürfen.

[Text, Fotos: Isabel Ruland]

Kommentare sind geschlossen.