Ostergottesdienst und Tauschmarkt

Der letzte Schultag vor Ostern – sehr traditionell

Der 23. März 2018 begann – als letz­ter Schul­tag vor den Oster­fe­ri­en – mit einem schö­nen Got­tes­dienst in der Micha­el­kir­che. Das Pas­si­ons­ge­sche­hen wur­de dar­ge­stellt, es wur­de musi­ziert und gesun­gen. Vie­le Kin­der gestal­te­ten den Got­tes­dienst unter Anlei­tung der Lehr­er­in­nen. Eine schö­ne Ein­stim­mung auf die Oster­fe­ri­en.

Der letz­te Schul­tag vor den Oster­fe­ri­en ist tra­di­tio­nell aber auch der Tag des Tausch­mark­tes. In den Tagen vor­her haben die Kin­der auf­ge­regt ihre Kin­der­zim­mer auf den Kopf gestellt und aus­sor­tiert, was sie auf dem Tausch­markt anbie­ten und gegen ande­re begehr­te Spiel­sa­chen tau­schen möch­ten. Das ist immer sehr span­nend, weiß man doch so gar nicht, was die ande­ren mit­brin­gen und ob die ange­bo­te­nen Sachen auch Inter­es­se fin­den.
Da wird gefeilscht, gehan­delt, hin und her dis­ku­tiert und über­legt. Am Ende gab es aber nur strah­len­de Gesich­ter. Vie­le Sachen haben den Besit­zer gewech­selt und fin­den nun Ein­gang in das neue Zuhau­se. Und die begin­nen­den Feri­en boten ja auch Zeit, mit den schö­nen neu­en Sachen aus­gie­big zu spie­len.

[Text und Fotos: Isa­bel Ruland]

Kommentare sind geschlossen.