Die Heiligen drei Könige ziehen durchs Land – auch in die Michaelschule und begrüßen das Ehepaar von Kunhardt als Ehrengäste

Kurz nach Schulbeginn im neuen Jahr besuchten die Heiligen drei Könige die Michaelschule. Wie das?

Nun – zum Drei-Königs-Gottesdienst am 12. Januar 2017 hatten die Religionslehrerinnen Frau Waldorf und Frau Raab ein wunderbares Spiel einstudiert – mit Texten, tollen Kostümen, Gesang, wunderbaren Requisiten und viel viel Herzblut. Die Kinder waren mit großem Eifer und Stolz dabei.

Für dieses Spiel wurde die neue Musikanlage mit Funkmikrofonen und Headsets erstmalig so richtig genutzt. Diese Anlage konnte der Förderverein durch eine großzügige Spende bezahlen.

Und das kam so: Im letzten Jahr hatte das Ehepaar von Kunhardt – Nachbarn der Michaelschule – einen großen Geburtstag gefeiert mit vielen, vielen Gästen. Jeder dieser Gäste war aufgefordert, nichts zu schenken, sondern stattdessen der Michaelschule eine Spende zukommen zu lassen. Das haben sich die Gäste des Ehepaares von Kunhardt nicht zweimal sagen lassen, und so kamen insgesamt ca. 2.500 Euro zusammen, die dem Förderverein zukamen. Davon konnte die tolle neue Musikanlage bezahlt werden, die nun in der Kirche, in der Schule und in der Turnhalle unsere Schulveranstaltungen technisch unterstützen und verschönern wird. Welch ein „königliches“ Geschenk!

Mit den Funkports können die Kinder jetzt technisch unterstützt werden, und der Sologesang und die Texte im Drei-Königsspiel waren mühelos bis in die letzte Reihe prima zu verstehen.

Die Lehrerinnen Frau Raab und Frau Waldorf sowie Brit Colditz und Christoph von Nathusius vom Förderverein überreichten den strahlenden Ehrengästen als Dankeschön für diese tolle Spende ein großes buntes Bild mit vielen Unterschriften der Kinder.

Vielen vielen Dank an das Ehepaar von Kunhardt!

Vielen, vielen Dank auch an Frau Raab und Frau Waldorf für die Vorbereitung des schönen Gottesdienst!

[Text: Isabel Ruland]

Kommentare sind geschlossen.