Jekits – tolles Konzert

Seit 2015 wird „Jekits“, ein zweijähriges Musik-Projekt, an unserer Schule umgesetzt. Im ersten Jekits-Jahr (für die Zweitklässler) hatten die Kinder im Klassenverband eine Stunde (zusätzlich) musikalische Allgemeinbildung. Im zweiten Jahr folgte der Instrumentalunterricht. Die Michaelschulkinder der dritten Klassen konnten sich zu Schuljahresbeginn im Sommer 2016 aussuchen, ob sie Akkordeon, Violine oder Gitarre lernen wollten. Sie hatten das ganze Schuljahr wöchentlich eine Stunde Instrumentenunterricht und eine Stunde Ensemble-Unterricht.

Und am 29. März 2017 gab es – das erste Mal an unserer Schule – ein richtiges Orchesterkonzert in der Turnhalle. Aufgeregte stolze Kinder spielten die Stücke, die sie in den letzten Wochen geübt hatten, vor den ebenso aufgeregten stolzen Eltern und bewiesen damit eindrucksvoll, was sich in einem knappen Jahr auf einem Instrument und als Schulorchester lernen lässt. Es war ein tolles Konzert, das die Kinder und die Jekits-Musiklehrer mit viel Arbeit und Mühe vorbereitet hatten. Das bereichert unsere bunte lebendige Schule um ein weiteres schönes Element – die Musik.

Die zweiten Klassen durften zuhören. Für sie kommt der Instrumentalunterricht im neuen Schuljahr, und sie bekamen so einen ersten Eindruck, was sie erwartet – und worauf sie sich freuen können!

[Text und Fotos: Isabel Ruland]

Der letzte Schultag vor Ostern – ein Tag, drei Ereignisse

7. April 2017 – der letzte Schultag vor den Osterferien. Aber dieser letzte Schultag war ein ganz besonderer.

Der Gottesdienst
Er begann mit einem bewegenden, gut besuchten Gottesdienst, in dem die Passionsgeschichte dargestellt wurde – mit Musik, Licht, Schatten und wenigen, aber ausdrucksstarken Requisiten.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde Frau Langen, unsere langjährige Sekretärin in den Ruhestand verabschiedet. Es gab bewegende Worte der Anerkennung für ihre Verdienste in der Michaelschule. Der Schulleiter Claus Trautmann, die Schulpflegschaftsvorsitzende Isabel Ruland und der Förderverein, vertreten durch Kassenwart Christoph von Nathusius, dankten ihr für alles, was sie für die Michaelschule geleistet hat: für unkomplizierte Hilfe, schnelle Unterstützung und ihre beständige Freundlichkeit in all den Jahren an der Schule. Die Kinder brachten ihr Rosen, aus denen ein wunderschöner Strauß entstand.

Vielen Dank, liebe Frau Langen! Alles Gute für einen bunten lebendigen Ruhestand!

Tauschtag
Nach dem Gottesdienst gingen alle Kinder zum Standort Haydnstraße, wo der jährliche Tauschtag stattfand. Viele schöne Spielsachen, Bücher und CDs wechselten den Besitzer. Dieser Tag ist immer eine große Aufregung. „Was werde ich wohl für meine Sachen tauschen können?“

Unsere „alte“ Schulleiterin Frau Gredinger-Wilhelms
Ebenfalls große Aufregung bildete der Besuch unserer früheren Schulleiterin Frau Gredinger-Wilhelms, die sich zur Schule aufgemacht hatte, um sich in den Ruhestand zu verabschieden. Das war ein großes freudiges „Hallo“ und im Nu war sie umringt von Kindern, Kolleginnen, Eltern, der Schulpflegschaft, dem Förderverein und auch etlichen ehemaligen Schülerinnen und Eltern, die es sich nicht nehmen ließen, mit großer Rührung nochmal „ihre“ Frau Wilhelms zu sehen. Es regnete Geschenke, Briefe, Karten und Bastelarbeiten sowie viele, viele Dankesworte. Sie hat die Schule acht Jahre geprägt und mit ihrer herzlichen Art, jeder Menge Humor, Mut und Offenheit sowie großer Präsenz und Klarheit zu einem warmen und geschützten Lern- und Lebensraum für Kinder, Lehrerinnen, Eltern und OGS gemacht.

Tausend Dank, liebe Frau Wilhelms! Alles Gute für einen gesunden und frohen Ruhestand!

[Text und Fotos: Isabel Ruland]

11. Stadtmeisterschaft der Bonner Grundschulen im Hallenhandball – Wir waren dabei!

Unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen nahmen am Samstag, dem 13. Mai 2017 an den 11. Stadtmeisterschaften der Bonner Grundschulen im Hallenhandball teil. Wir bedanken uns bei Guido Sonnabend, der gemeinsam mit den Kindern trainierte und sie bei den Stadtmeisterschaften begleitete. Ebenso danken wir den zahlreichen Eltern, die die Kinder der Michaelschule in der Hardberghalle anfeuerten!

Insgesamt nahmen 17 Mannschaften aus Bonner Grundschulen an den Stadtmeisterschaften teil. Die Michaelschule nahm mit zwei Teams teil.  Die jungen Sportlerinnen und Sportler brachten sich mit vollem Einsatz, bester Laune und sportlichem Ehrgeiz ein.

Nachdem beide Teams ihre Auftaktbegegnungen überzeugend gewinnen konnten, gestaltete sich der Rest der Vorrunde leider weniger siegreich. Schließlich kam zum Derby zwischen den Teams Michaelschule 1 und Michaelschule 2 um Platz 11 und 12. Das spannende Spiel konnte schließlich nach 1:1 in der regulären Spielzeit erst durch ein Tor beim 15. Penalty Wurf entschieden werden. Damit belegte Team 2 den 11. Platz und Team 1 den 12. Platz.

Wir beglückwünschen unsere Handballer zu einem respektablen Ergebnis

Hoher Besuch an der Michaelschule

Das hat man doch selten in einer Grundschule – Besuch eines echten Prinzen…

Für die Kinder der Michaelschule wurde dieser Traum war – am 22. Februar 2017 kamen mit strahlenden Gesichtern und Gefolge Prinz Mirko I. und seine Bonna Patty I. zu Besuch in die Turnhalle. Gespannte aufgeregte Kinder staunten die fröhlichen Tollitäten an, konnten nicht genug bekommen von „Alaaf“ und Jubel und Kamelle und waren stolz, einmal ganz nah an so ein glitzerndes Wunderwesen wie einen Karnevalsprinzen heranzukommen.

Die Tollitäten sprachen, sangen, tanzten und lachten mit den Kindern, übten das „Kamellerufen“ für den Rosenmontagszug und warfen Süßes in die Menge. Es wurden Orden verteilt und Höflichkeiten ausgetauscht, wie das so üblich ist, wenn hoher Besuch da ist.

Aber wie ist es dazu gekommen? Der Prinz und seine Bonna besuchen ja nicht alle Bonner Schulen. Wo liegt das Geheimnis? Nun – Inga Lenze, unserer Klassenlehrerin der 2a, und Prinz Mirko I. kennen sich seit sie Babys sind und so lag es nahe, dass Mirko I. die Schule besucht, in der Inga Lenze unterrichtet. Die Freude über diese Fügung stand beiden dann auch deutlich ins Gesicht geschrieben.

Für dieses schöne Karnevalsereignis konnte auch die tolle neue Musikanlage, die wir aufgrund einer großen Spende aus der Geburtstagsfeier des Ehepaares von Kunhardt erhalten haben, eingesetzt werden.

Dieser Tag leitete für die Kinder die „jecke Zeit“ ein, es folgten die Karnevalsfeiern in den Klassen am Wieverfastelovend und dann die wunderbaren rauschenden freien Tage zum Feiern des schönen Bönnschen Karnevals.

Dreimol von Hätze

Michaelschule Alaaf
Bonner Prinzenpaar Alaaf
Inga Lenze Alaaf

[Text: Isabel Ruland]

Claus Trautmann ist unser neuer Schulleiter – tolle Begrüßung am ersten Arbeitstag

Seit dem 1. Februar 2017 ist das Büro der Schulleitung wieder besetzt. Aber bevor er so richtig loslegen kann, wurde Claus Trautmann erstmal in der Turnhalle von allen Kindern der Schule mit einem fröhlichen wunderbaren selbstgedichteten Lied begrüßt:

„Herzlich Wilkommen,
lieber Herr Trautmann…“

In den Strophen berichteten die Kinder von ihrer Schule und so hat der neue Schulleiter gleich eine prima Einführung in sein neues Aufgabenfeld bekommen. Claus Trautmann war sichtlich gerührt und freute sich sehr über die tolle Begrüßung. Er überbrachte zunächst Grüße von unserer nun im Ruhestand befindlichen Schulleiterin Frau Wilhelms, die wir sehr schmerzlich vermissen. Wir wünschen ihr alle nur das Beste und hoffen, dass sie schnell wieder gesund wird und den Ruhestand dann auch genießen kann. Wir werden immer mit sehr warmem Herzen an sie denken.

Sodann stellte Herr Trautmann sich vor – 37 Jahre, Vater zweier Buben, Hobby Schlagzeug – und beantwortete locker und lachend viele Fragen der Kinder. Diese ließen ihrer Begeisterung immer mehr Raum und am Ende seiner Vorstell- und Fragerunde wurde er jubelnd applaudiert.

Eine schöne große Blume wurde ihm überreicht, so kann er sein Büro gleich schmücken. Aus der Schulpflegschaft gab es ein süßes herzliches Willkommen – Schokoladenherzen: Nervennahrung für die ersten 100 Tage.

Alles in allem – ein gelungener Start!

Herzlich Willkommen, wir freuen uns auf spannende, fröhliche, schöne, anrührende, erfolgreiche Tage, Monate und Jahre mit Ihnen, Herr Trautmann!

[Text: Isabel Ruland]