Martinszug und Martinsfeuer der Michaelschule am 11.11.2015

Am Mittwoch, dem 11.11.2015, dem Martinstag, fand unser alljährlicher Martinszug mit Martinsfeuer am Standort Haydnstraße der Michaelschule statt. Am Morgen feierte die Schule einen sehr schönen, besinnlichen ökumenischen Gottesdienst, in dem auch wieder ein schönes Martinsspiel und kleine Musikdarbietungen aufgeführt wurden. Und in den Klassen gab es danach traditionell die wunderbaren Riesen-Weckmänner.

Abends vor Einbruch der Dunkelheit sammelten sich Kinder, Familien und Kollegium vor dem Schulgebäude in der Rheinbacher Straße. Wie jedes Jahr gehörte zum Martinszug der St. Martin mit Pferd, viele nette Kinder, schöne Laternen, ein Martinsfeuer und natürlich das “Schnörzen”! Schnörzen bedeutet, dass die Kinder nach dem Martinszug mit ihren Laternen von Haustür zu Haustür ziehen und für ihren Gesang Süßigkeiten erhalten. Auch das Wetter hat dieses Jahr mitgespielt. Es war trocken und relativ warm.

Die Laternen der Kinder waren auch dieses Jahr wieder wunderschön. Neben kräftig orangenen Kürbissen leuchteten kunterbunte Muffin-Laternen, detailreiche Scherenschnittbilder und farbenfrohe Ritter- und Drachenburgen. Auch die eine oder andere Laterne aus dem Vorjahr schlich sich zwischen die jetzigen Klassen – viele ehemalige Kinder waren zum Zug gekommen.

Auf dem Schulhof der Haydnstraße brannte bei Eintreffen des Zuges ein wunderbares Feuer, die Kapelle spielte, die Laternen leuchteten. Und Kakao und Glühwein waren auch schon vorbereitet.

Vielen Dank an den St. Martin und sein Pferd, die die Kinderaugen zum Leuchten brachten. Vielen Dank an die Blechbläserkapelle des EMA-Gymnasiums, die uns während des Martinszugs und des Martinfeuers mit Musik erfreute, damit wir alle mitsingen konnten. Danke natürlich auch an die Feuerwehr, die am Ende der Veranstaltung das Martinsfeuer und die Glutnester löschte und nicht zu vergessen an unsere „Gute Seele der Schule“ Frau Opas sowie die tollen Eltern, die in diesem Jahr geholfen haben, die feuerfesten Platten und das Holz für das Martinsfeuer zu organisieren und aufzubauen.

[Text: Isabel Ruland]

Und hier nun ein paar schöne Bilder von diesem besonderen Tag.

Kommentare sind geschlossen.