Mit dem Reli-Unterricht im ZeSaBo

Wir waren mit dem katho­li­schen Reli­gi­ons­un­ter­richt im ZeS­aBo.
Das ZeS­aBo ist ein Second-Hand-Laden für hilfs­be­dürf­ti­ge Men­schen, in dem man nichts bezah­len muss.
Es wer­den gut erhal­te­ne Sachen sor­tiert. Was weni­ger brauch­bar ist, kommt weg.
Ins ZeS­aBo kann jeder kom­men und hel­fen.
Dort hel­fen Men­schen aus vie­len Län­dern und alle müs­sen Deutsch spre­chen. Das hilft allen, unse­re Spra­che zu ler­nen.
Nur die Betreu­er von hilfs­be­dürf­ti­gen Men­schen bekom­men die Sachen aus­ge­hän­digt, um sie dann wei­ter­zu­ge­ben.
Unbe­nutz­te Kos­me­tik­ar­ti­kel kann man dort als Spen­de abge­ben.

Eine Lis­te mit allen benö­tig­ten Sachen fin­det man unter www.zesabo.de

Fri­dt­jof B.

Kommentare sind geschlossen.