Hopp hopp hopp – Plastik ist ein Flopp!

Akti­ons­tag Plas­tik am Bon­ner Müns­ter­platz

Mit unse­rer Schu­le enga­gie­ren sich sie­ben wei­te­re Schu­len und der Ver­ein Aben­teu­er Ler­nen für weni­ger Plas­tik­ab­fäl­le. Am Don­ners­tag, dem 11. April wer­den wir, Kin­der und Jugend­li­che, Lehr­er­In­nen und OGS-Päd­ago­gIn­nen mit vie­len Aktio­nen und Expe­ri­men­ten auf die Mög­lich­keit auf­merk­sam machen, unnüt­zes Plas­tik zu spa­ren, Müll zu ver­mei­den und sorg­sam mit Roh­stof­fen umzu­ge­hen.
Ver­tre­te­rIn­nen unse­rer Schu­le haben sich bei einer Schü­ler­aka­de­mie beim Ver­ein Aben­teu­er Ler­nen sorg­fäl­tig auf die The­ma­tik vor­be­rei­tet. Die Besu­cher und Pas­san­ten erwar­tet ein inter­es­san­tes Mit­mach-Pro­gramm für alle. Thea­ter, Kunst­pro­jek­te, plas­tik­sti­el­freie Lol­lis und Bie­nen­wachs­frisch­hal­te­fo­lie her­stel­len – nicht die Beleh­rung steht im Vor­der­grund, die Kin­der und Jugend­li­chen wol­len durch Aktio­nen sen­si­bi­li­sie­ren und zum Nach­den­ken anre­gen.
Die Akti­on wird statt­fin­den von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Bon­ner Müns­ter­platz, zwi­schen Midi und Drei­eck.
Wir freu­en uns über vie­le Besu­cher und Besu­che­rin­nen.

Wei­ter­le­sen →

Recyclingpapier

Nach­dem unse­re drit­ten Klas­sen das Pro­jekt Bon­ni & Bo durch­ge­führt haben, haben unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler einen Miss­stand auf­ge­deckt: Wir nutz­ten nicht aus­schließ­lich Recy­cling­pa­pier in der Micha­el­schu­le!

Kin­der aus der dama­li­gen Klas­sen 3a haben zunächst mit der Schul­lei­tung gespro­chen und im Anschluss in der Leh­rer­kon­fe­renz ihre Beden­ken gegen­über kon­ven­tio­nel­lem Papier erläu­tert. Dar­auf­hin wur­de kur­zer Hand beschlos­sen, von nun an nur noch Recy­cling­pa­pier für die Micha­el­schu­le zu ordern und damit einen Bei­trag zu leis­ten, end­li­che Res­sour­cen zu scho­nen.

Wir freu­en uns dar­über, dass unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler sich kon­struk­tiv und kri­tisch an unse­rem Schul­le­ben betei­li­gen und wir es gemein­sam ange­hen, Nach­hal­tig­keit zu för­dern.

Wei­ter­le­sen →

Eichhörnchen Besuch

Heu­te war ein schö­ner Tag, weil die Nach­ba­rin von Frau Einig zu Besuch war. Sie hat­te sechs klei­ne Baby­eich­hörn­chen dabei. Sie sind klein und süß und kusche­lig gewe­sen. Als Essen mögen sie: Nüs­se, Buch­eckern, Bee­ren, Äpfel, Samen und Vogel­ei­er. Die Frau hat gezeigt, wie sie Milch trin­ken. Aber sie dür­fen kei­ne Kuh­milch trin­ken, son­dern Hun­de­milch. Die Frau hat uns ein Pla­kat mit einem Eich­hörn­chen drauf geschenkt. Ich hof­fe, dass sie wie­der mit den Klei­nen kommt.

Wei­ter­le­sen →

Luft ist nicht nichts

Die Klas­sen 1a und 1b haben zum The­ma Luft einen Pro­jekt­tag durch­ge­führt. Dabei wur­den fol­gen­de Beob­ach­tun­gen und Erkennt­nis­se fest­ge­hal­ten:

Luft kann man sicht­bar machen.

Man nimmt einen Becher mit Luft und stülpt ihn in ein Becken mit Was­ser. Dann hat man eine Tau­cher­glo­cke.

Wir haben einen Scho­ko­kuss in ein Glas getan und den Deckel drauf geschraubt. Dann wur­de die Luft her­aus­ge­saugt. Der Scho­ko­kuss wur­de immer grö­ßer! Zum Schluss haben wir wie­der Luft in das Glas gelas­sen und der Scho­ko­kuss ist zusam­men­ge­fal­len.

Wei­ter­le­sen →

AbraPalabra


Am 22.02.19 war es end­lich so weit! Der Tag der Preis­ver­lei­hung war gekom­men. Die Kin­der deren Geschich­ten auß­ge­wählt wur­den, ström­ten in das über­vol­le JUNGE THEATER BONN, beglei­tet von ihren Schul­ka­me­ra­den und ihren Lerhrer-/in­nen. Von 15.00 Uhr -16.00 Uhr soll­ten hier die Prei­se für die bes­ten Geschich­ten ver­lie­hen wer­den. Lei­der hat­te die Micha­el­schu­le die­ses mal kein Glück.

Bevor die Geschich­ten aller­dings prä­miert wur­den, tra­ten eini­ge Kin­der von dem Frau­en­mu­se­um auf und gestal­te­ten für die Zuschau­er ein inter­es­san­tes Pro­gramm. Ulri­ke Tscher­ner-Ber­tol­di und Lene Pam­pol­ha, die Lei­te­rin­nen des Frau­en­mu­se­ums, führ­ten durch das Nach­mit­tags­pro­gramm.

Die Mit­schü­ler der Kin­der, die einen Text ein­ge­reicht hat­ten, drück­ten ihnen die DAUMEN, dass ihre Geschich­te gewin­nen wür­de. Nach und nach wur­den erst Geschich­ten aus dem Aus­land, wie z. B. aus Malay­sia oder den ara­bi­schen Emi­ra­ten vor­ge­le­sen, bevor Geschich­ten aus dem Bon­ner Umkreis prä­sen­tiert wur­den. Die Span­nung stieg! Mit jeder vor­ge­le­se­nen Geschich­te wur­de es span­nen­der. Trotz­dem durf­ten spä­ter alle Kin­der, die am Abra­Pa­l­a­bra-Wett­be­werb teil­ge­nom­men hat­ten, auf die Büh­ne und beka­men ein gebun­de­nes Buch für ihre Klas­se und für zuhau­se. Dort konn­ten die Kin­der ihre Geschich­ten und ande­re Geschich­ten aus dem In-und Aus­land nach­le­sen.

So war der 15. Abra­Pa­l­a­bra Geschich­ten­wett­be­werb mal wie­der ein vol­ler Erfolg für alle Betei­lig­ten.

Mats und Moritz, Klas­se 4a

Im Eisstadion

Am 20. Dezem­ber 2018 war die gan­ze Micha­els­schu­le im Eis­sta­di­on. Mit Dop­pel­de­cker­bus­sen sind wir hin und zurück gefah­ren. Die Fahrt war sehr lus­tig. Die Mäd­chen aus der 3 a haben Bibi und Tina-Lie­der gesun­gen, was man von den Jun­gen nicht erwar­ten konn­te. Als wir end­lich da waren, sind wir in Zwei­er­rei­hen geord­net in die Umklei­de gegan­gen. Ein paar Kin­der hat­ten Schlitt­schu­he dabei. Die ande­ren haben sich wel­che aus­ge­lie­hen. Dann sind wir auf die Eis­bahn gehum­pelt und woll­ten los­fah­ren, aber lei­der war es gar nicht so ein­fach, wie es aus­sah. Man­che sind sofort los­ge­fah­ren, aber die meis­ten haben lie­ber lang­sam ange­fan­gen. Man­che haben sich auch Hüt­chen zum Fest­hal­ten genom­men. Mit der Zeit hat es bei allen rich­tig gut geklappt und wir hat­ten viel Spaß, auch wenn wir manch­mal hin­ge­fal­len sind. Es gab auch einen Kiosk, wo sich ein paar Kin­der etwas zu essen oder zu trin­ken gekauft haben. Die meis­ten Kin­der hat­ten aber selbst etwas zu essen dabei. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir (aus­nahms­wei­se) Süßig­kei­ten mit­neh­men und auch essen durf­ten.


Aber irgend­wann war auch die­ser wun­der­schö­ne Tag lei­der zu Ende. Wir sind dann mit Dop­pel­de­cker­bus­sen zurück­ge­fah­ren.

Das war ein unver­gess­li­ches Erleb­nis.

Noemi und Pau­li­na aus der 3 a

Verkehrserziehung mit Herrn Küpper

Am 20.11.2018 kam wie jedes Jahr im Novem­ber Herr Küp­per von der Poli­zei Bonn in unse­re 1. Klas­sen und hat mit Unter­stüt­zung eini­ger Eltern mit den Kin­dern zum The­ma Ver­kehrs­si­cher­heit gear­bei­tet. Herr Küp­per brach­te sei­nen Gurt­schlit­ten mit, um den Kin­dern ein­drucks­voll das The­ma „Rich­ti­ges Anschnal­len im Auto“ zu demons­trie­ren, was im Anschluss in der Rea­li­tät in „ech­ten“ Autos geübt wur­de. Wei­ter­le­sen →

Martinszug 2018

Mar­tins­lauf an der Micha­el­schu­le

Ich war am 8.11.2018 in der Micha­el­schu­le beim Mar­tins­zug. Danach war ich mit Freun­den und mei­nem Bru­der schnör­zen. Und wir haben „Durch die Stra­ßen auf und nie­der“ gesun­gen. Nach dem Schnör­zen sind wir nach Hau­se gegan­gen. Und da haben wir noch den Kin­dern was zum Schnör­zen gege­ben. Es sind wirk­lich noch wel­che gekom­men. Und Papa hat gesagt, dass man nur 1 Mal sin­gen muss und 2 Mal abrei­ßen darf.
Fabia, 2a
Wei­ter­le­sen →

Sponsorenlauf

Am 12. Okto­ber war es soweit! Bei wun­der­schö­nem Wet­ter fand unser jähr­li­cher Spon­so­ren­lauf statt. Die Kin­der der Klas­sen 1 – 4 tra­fen sich um 10:00 Uhr im neu gestal­te­ten Baum­schul­wäld­chen. Nach einer Rede und dem dar­auf­fol­gen­den Start­schuss des Schul­lei­ters Herrn Traut­mann, lie­fen alle Kin­der mit gro­ßer Moti­va­ti­on los, denn es ging um einen guten Zweck. Ein Spen­den­bei­trag ging an den För­der­ver­ein Wato­to: Afri­kas star­ke Kin­der.
Wei­ter­le­sen →

Vom Schaf zur Wolle

Ein Projekt für die zweiten Klassen mit Abenteuer Lernen e.V.

Wir haben uns einen Vor­mit­tag lang mit dem The­ma „Vom Schaf zur Wol­le“ beschäf­tigt. Zwei Exper­tin­nen von Aben­teu­er Ler­nen hat­ten Wol­le vom Schaf – zum Ver­gleich auch Baum­wol­le – mit­ge­bracht. Nach einer theo­re­ti­schen Ein­füh­rung und einem Unter­richts­ge­spräch rund um das Nutz­tier Schaf, hat jedes Kind sich mit der Schafs­wol­le beschäf­tigt.

Wei­ter­le­sen →