Büchertag — Kinder helfen Kindern

Über 300 Bücher gespendet

Am 2. Dezem­ber 2016 fand unser Bücher­tag statt. Hier wur­de gele­sen, vor­ge­le­sen, geschmö­kert und an einem schö­nen Bücher­stand das nächs­te Lieb­lings­buch aus­ge­sucht.

Aber es gibt auch Kin­der in Bonn, die kei­ne Bücher haben und denen auch nie­mand so schön vor­le­sen kann. Im Vor­feld des Micha­el­schul-Bücher­ta­ges haben die Kin­der aller acht Klas­sen Bücher in ihren pri­va­ten Rega­len aus­sor­tiert und in die Schu­le gebracht. Im Ein­gangs­flur der Rhein­ba­cher­stra­ße stand ein gro­ßes Roll­re­gal, in das die gespen­de­ten Bücher aus Kis­ten und Tüten hin­ein­ge­stellt wur­den – welch ein Bild! So vie­le Bücher! Ins­ge­samt über 300 Stück! Von Kin­der­gar­ten-Bil­der­bü­chern bis zu Jugend­li­te­ra­tur war alles dabei. Alle Bücher waren in erst­klas­si­gem Zustand.


Die Schul­pfleg­schaft hat den Kin­der­schutz­bund Bonn ein­ge­la­den, dem die Bücher gespen­det wur­den. Dort gibt es ein Pro­jekt, das Kin­der unter­stützt, die kei­ne Bücher haben, denen kei­ner vor­liest – ent­we­der weil in den Fami­li­en kein Geld für Bücher da ist, die Eltern selbst keinen/​kaum Zugang zu Büchern haben oder ein­fach die Sprach­kennt­nis­se nicht aus­rei­chen. Grün­de gibt es vie­le – das Leid tra­gen die Kin­der.

Der Kin­der­schutz­bund kam am 2. Dezem­ber 2016 mit der Geschäfts­füh­re­rin Frau Ehlert und der Pro­jekt­lei­te­rin Frau Roden in die Schu­le. Sie staun­ten nicht schlecht über die­se gro­ße Anzahl tol­ler Bücher für die von ihnen betreu­ten Kin­der. Mit weih­nacht­li­chen Blä­ser­klän­gen und einer anrüh­ren­den Rede wur­den die Bücher über­ge­ben – alle Kin­der der Micha­el­schu­le tum­mel­ten sich auf­ge­reiht auf den Trep­pen und durf­ten die Spen­den­über­ga­be mit­er­le­ben. Der Gene­ral­an­zei­ger brach­te am nächs­ten Tag sogar einen Arti­kel mit Foto dar­über.

Die Bücher nutzt der Kin­der­schutz­bund zum Vor­le­sen, zum Lesen­ler­nen und -üben, zum Aus­lei­hen oder Her­um­stö­bern, etwas, das die betrof­fe­nen Kin­der nicht selbst­ver­ständ­lich zu Hau­se machen kön­nen. Und so man­ches Buch wur­de auch zum Weih­nachts­ge­schenk und lan­de­te hübsch ver­packt in den Hän­den eines vom Kin­der­schutz­bund betreu­ten Kin­des. So haben die Kin­der der Micha­el­schu­le vie­len ande­ren Kin­dern eine beson­de­re wun­der­ba­re Weih­nachts­freu­de gemacht.

Vie­len Dank!

[Text: Isa­bel: Ruland]

Kommentare sind geschlossen.