Heilige drei Könige in der Michaelschule

Die Heiligen drei Könige ziehen durchs Land — auch in die Michaelschule und begrüßen das Ehepaar von Kunhardt als Ehrengäste

Kurz nach Schul­be­ginn im neu­en Jahr besuch­ten die Hei­li­gen drei Köni­ge die Micha­el­schu­le. Wie das?

Nun – zum Drei-Königs-Got­tes­dienst am 12. Janu­ar 2017 hat­ten die Reli­gi­ons­leh­re­rin­nen Frau Wal­dorf und Frau Raab ein wun­der­ba­res Spiel ein­stu­diert – mit Tex­ten, tol­len Kos­tü­men, Gesang, wun­der­ba­ren Requi­si­ten und viel viel Herz­blut. Die Kin­der waren mit gro­ßem Eifer und Stolz dabei.

Für die­ses Spiel wur­de die neue Musik­an­la­ge mit Funk­mi­kro­fo­nen und Head­sets erst­ma­lig so rich­tig genutzt. Die­se Anla­ge konn­te der För­der­ver­ein durch eine groß­zü­gi­ge Spen­de bezah­len.

Und das kam so: Im letz­ten Jahr hat­te das Ehe­paar von Kun­hardt — Nach­barn der Micha­el­schu­le — einen gro­ßen Geburts­tag gefei­ert mit vie­len, vie­len Gäs­ten. Jeder die­ser Gäs­te war auf­ge­for­dert, nichts zu schen­ken, son­dern statt­des­sen der Micha­el­schu­le eine Spen­de zukom­men zu las­sen. Das haben sich die Gäs­te des Ehe­paa­res von Kun­hardt nicht zwei­mal sagen las­sen, und so kamen ins­ge­samt ca. 2.500 Euro zusam­men, die dem För­der­ver­ein zuka­men. Davon konn­te die tol­le neue Musik­an­la­ge bezahlt wer­den, die nun in der Kir­che, in der Schu­le und in der Turn­hal­le unse­re Schul­ver­an­stal­tun­gen tech­nisch unter­stüt­zen und ver­schö­nern wird. Welch ein „könig­li­ches“ Geschenk!

Mit den Funk­ports kön­nen die Kin­der jetzt tech­nisch unter­stützt wer­den, und der Solo­ge­sang und die Tex­te im Drei-Königs­spiel waren mühe­los bis in die letz­te Rei­he pri­ma zu ver­ste­hen.

Die Lehr­er­in­nen Frau Raab und Frau Wal­dorf sowie Brit Col­ditz und Chris­toph von Nathu­si­us vom För­der­ver­ein über­reich­ten den strah­len­den Ehren­gäs­ten als Dan­ke­schön für die­se tol­le Spen­de ein gro­ßes bun­tes Bild mit vie­len Unter­schrif­ten der Kin­der.

Vie­len vie­len Dank an das Ehe­paar von Kun­hardt!

Vie­len, vie­len Dank auch an Frau Raab und Frau Wal­dorf für die Vor­be­rei­tung des schö­nen Got­tes­dienst!

[Text: Isa­bel Ruland]

Kommentare sind geschlossen.