Luft ist nicht Nichts

Die Klas­sen 1a und 1b haben zum The­ma Luft einen Pro­jekt­tag durch­ge­führt. Dabei wur­den fol­gen­de Beob­ach­tun­gen und Erkennt­nis­se fest­ge­hal­ten:

Luft kann man sicht­bar machen.

Man nimmt einen Becher mit Luft und stülpt ihn in ein Becken mit Was­ser. Dann hat man eine Tau­cher­glo­cke.

Wir haben einen Scho­ko­kuss in ein Glas getan und den Deckel drauf geschraubt. Dann wur­de die Luft her­aus­ge­saugt. Der Scho­ko­kuss wur­de immer grö­ßer! Zum Schluss haben wir wie­der Luft in das Glas gelas­sen und der Scho­ko­kuss ist zusam­men­ge­fal­len.

Wir haben zwei Fla­schen anein­an­der­ge­schraubt, eine mit Was­ser, eine mit Luft. Wir haben die Fla­schen ganz doll gedreht und dann kam ein Tor­na­do!

Wir haben mit Spül­mit­tel Sei­fen­bla­sen gemacht.

Wir haben mit Back­pul­ver und Was­ser CO 2 gemacht und in einen Luft­bal­lon gefan­gen. Dann haben wir das CO 2 in ein Glas geschüt­tet und damit eine Ker­zen­flam­me gelöscht. Das CO 2 ist auch schlecht für die Men­schen.

Kommentare sind geschlossen.